Sturmangriff auf La Haye Sainte am 18. Juni 1815 – Teil 2

Knotel_-_The_storming_of_La_Haye_Sainte[1]

Nun war also der erste Teil des Dioramas fertig. Jetzt wollte ich natürlich unser Regiment, die 8ème, mit ins Spiel bringen. Zum Zeitpunkt der Einnahme des Gehöfts deckte die 8ème die linke Flanke des Gehöfts und marschierte auf die Stellungen der Alliierten zu. Es ist leider nicht überliefert, in welcher Formation die 8ème den Angriff unternahm. Ich entschied mich daher, die beiden Bataillone in der Kolonnenformationen aufmarschieren zu lassen.

Auf jeden Fall mussten nun sehr viele Figuren bemalt werden, denn das 8ème Regiment hatte eine Kampfstärke bei Schlachtbeginn von 37 Offizieren und 943 Mannschaften. Natürlich musste berücksichtigt werden, dass das Regiment nach dem Angriff des Korps d´Erlon bereits Verluste gehabt hatte.

Bei der Darstellung des Regiments sollte es aber natürlich nicht bleiben. Teile vom 2. und 3. Bataillon der 13ème, die direkt den Hof von La Haye Sainte angriffen, sollten ebenfalls auf dieser Dioramaplatte dargestellt werden. Dazu kamen noch ein paar französische Kürassiere des 2. Regiments, die den Vormarsch der 8ème begrüßten.

Schließlich mussten auch viele Figuren und Pferde bemalt werden, die „verwundet“ oder bereits „gefallen“ waren. Natürlich habe ich mich vorher gefragt, ob ich solche Figuren überhaupt zeigen soll. Aber da ich die Eroberung von La Haye Sainte so realistisch wie möglich zeigen wollte, gehörten diese Figuren einfach dazu. Bei der Bemalung dieser Figuren musste recherchiert werden, um welche Einheiten es sich handelte, denn auf diesem Teil des Schlachtfeldes fanden ja schon vorher einige Kämpfe statt. So wurde das Diorama entsprechend von Figuren von dem leichten Bataillon Lüneburg und französischen Kürassieren ergänzt.

Die noch unbearbeitete 2. Platte. Das 1. und 2. Bataillon der 8ème wurde einmal probeweise aufgestellt.
Und hier das 2. Bataillon. Es sieht doch noch ziemlich kahl aus.
20150222_135332
Nach der Fertigstellung. Der Regimentsstab der 8ème und Brigadegeneral Pégot mit seinem Adjudanten.
Das 1. Bataillon im Anmarsch
Karabiniers der 13ème légère greifen den Gemüsegarten des Gehöfts an.
Entschlossen marschiert die 8ème.
Soldaten vom 2. Bataillon der 13ème légère greifen die Rückfront des Hofes an und steigen mit Hilfe von Leitern auf das Dach.
Ein verwundeter Kürassier kämpft zu Fuß weiter.
Die Schrecken der Schlacht.
Kürassiere feuern ihre Kameraden an. Vive l´Empereur!
Letzte Instruktionen.
Die Tambours der 8ème schlagen den „pas de charge“

20141012_203742

Es gibt kein Entrinnen!
Ganz klar – Es ist die 8ème!

 

Weiter zum 3. Teil

 

Zurück

8ème Régiment de Ligne – Toujours en avant! (Immer vorwärts!)